News

Januar 2006
BauMineral neuer Partner des Kraftwerkes Staudinger

BauMineral ist seit Beginn des Jahres neuer Vertragspartner für die Verwertung der Steinkohlenflugasche des Kraftwerkes Staudinger.
Dabei geht es für das Jahr 2006 um ein prognostiziertes Gesamtaufkommen von rund 120.000 Tonnen. „Das sind rund 10 Prozent der Gesamtmenge an Steinkohlenflugaschen, die wir unter dem Markennamen EFA-Füller® in den Betonmarkt liefern“, erläutert Geschäftsführer Dr. Heinz-Peter Backes. Die Staudinger Flugasche, für die in Kürze das Zertifikat für den Einsatz als Betonzusatzstoff des Deutschen Institutes für Bautechnik in Berlin vorliegen wird, soll als EFA-Füller SG5 vornehmlich in den süddeutschen Raum geliefert werden.
Baden-Württemberg ist bereits seit Jahrzehnten ein großes Absatzgebiet für die Produkte der BauMineral. Bisher wurden vornehmlich Überhänge aus den Kraftwerken im Ruhrgebiet über eine Umschlaganlage im Stuttgarter Hafen hierher geliefert. „Der Vertrag mit dem Kraftwerk Staudinger“, so Dr. Backes, „ermöglicht uns den direkten Anschluss unserer Verteillogistik in den süddeutschen Raum und sichert zusätzlich unsere Lieferungen nach Süddeutschland ab, da das Aufkommen in den Ruhrgebietskraftwerken durch die Umstellung auf Importkohlen mit niedrigerem Aschegehalt abnimmt.“